Archiv für die Kategorie ‘Rueckblick’

Crazy Christmas Camp 2016

Mittwoch, 14. Dezember 2016

ccc-16Was ist so crazy am CRAZY CHRISTMAS CAMP? Vielleicht, dass es nciht selbstverständlich ist, wenn sich Menschen unterschiedlichen Alters in der vollgepackten Vorweihnahctszeit den Freiraum nehmen, Gemeinschaft untereinander zu haben und sich mit Gottes Wort beschäftigen. Unterschiedliche Aspekte aus dem Epheser-Brief waren das Thema, das in vier Einheiten behandelt wurde. Matthias Rapsch als Referent hatte eine gute Art, die Inhalte rüberzubringen ohne dabei Kompromisse zu schließen. So wurden viele wunde Punkte angesprochen und Impulse für Veränderung gegeben. Dazwischen gab es natürlich viel freie Zeit, sich zu begegnen. Auch für die Kinderschar wurde Dank toller Betreuung das Wochenende zu einem Erlebnis.

Mitarbeitertag

Freitag, 30. September 2016

ma-tag2CVJM – Mitarbeitertag
Es war mal wieder soweit: Nachdem der erste CVJM-Mitarbeitertag bereits so ein Erfolg war, fanden sich vor knapp zwei Wochen wieder einige Vereinsmitglieder ein, um gemeinsam den Tag zu begehen.
Doch bevor es losgehen konnte, hatten wir bereits die erste Schwierigkeit zu meistern: Die Tür zum Saal war völlig versperrt, sodass mit gemeinsamer Kraft erst viele Bierkästen zur Seite geschafft werden mussten, aus denen schließlich ein Tor gebaut wurde, durch das alle nachher eintreten konnten – soweit die Einstimmung auf das Thema des Tages.
Begleitet wurden wir vom Referenten Viktor Dürksen (Pfarrer in der EFG Bamberg), der uns mitnahm hinein in die Geschichte von Nehemia, und anhand dessen einige interessante Punkte aufgriff, die im vereinsinternen Umgang miteinander als auch bei der Planung von Veranstaltungen richtig und wichtig sind.
Natürlich gab es auch Raum für Gespräche und Begegnung, sowohl in Kleingruppen als auch während einer ausgedehnten Kaffeepause.
Abgerundet wurde der Tag mit einem gemeinsamen Abendessen, die Lasagne ließen sich alle genüsslich schmecken.
Am Ende des Tages war man sich einig: Der Tag war ein voller Erfolg, und wir blicken schon voller Vorfreude auf den nächsten Mitarbeitertag.

Amelie Fuchs

Wanderfreizeit Herbst 2016

Donnerstag, 15. Dezember 2016

wandern-16_miniDen Wunsch, gemeinsam zum Wandern wegzufahren, gibt es schon einige Jahre. Das verlängerte Wochenende mit dem Tag der Deutschen Einheit bot die Gelegenheit und 25 Leute machten sich auf nach Österreich in die Berge. Es war eine gute Mischung aus Jung und alt, sportlich und gemütlich, Christen und Leuten, die mit dem Glauben wenig zu tun haben. Wunderschönes Wander- wetter am Samstag entschädigte für die langwierige Anfahrt am Freitag. Zwei verschiedene Touren wurden angeboten, und es gab immer wieder Grandiose Blicke auf den Großvenedi- ger. Der zweite Tag war zwar etwas verregnet, dem Ausflug zu den Krimmler Wasserfällen tat es wenig Abbruch. Über 385 Höhenmeter stürzen die Wassermassen in die Tiefe. Die Abende waren geprägt von jeweils einer Andacht, gemeinsamen Singen und Spielen. Das Essen wurde von geübter Hand vorbereitet und ließ nichts zu wünschen übrig. Insgesamt war es eine gelungene Freizeit, die sich für eine Wiederholung anbietet.

Sommerfreizeit in Schweden

Samstag, 22. Oktober 2016

schweden5

1. Mitarbeitertag

Donnerstag, 12. Mai 2016

Endlich war es so weit! Mancher mit einer Gedankenliste bereit zum Abarbeiten, anderer ganz ohne Erwartungen mit leeren Papier. So nahmen wir am Samstag, 23. April 2016 um 14.00 Uhr unsere Plätze im Haus der Evangelischen Jugend ein und freuten uns auf die kommenden Stunden. Die Organisatoren hatten sich viel überlegt, ausgedacht und geplant, um den Tag erfolgreich für den CVJM und dessen Zukunft zu gestalten.

Begonnen wurde mit einer Kennenlernrunde, da sich viele untereinander zwar namentlich oder gesichtlich kannten, doch sonst eher wenig übereinander wussten. Dieser persönliche Austausch wurde auch zwischendurch immer wieder vertieft, was die Gemeinschaft ungemein stärkte. Doch nicht nur jeder einzelne stand an diesem Tag mal im Mittelpunkt, sondern besonders der CVJM als christlich-gemeinschaftlicher Verein. Denn ein weiteres Ziel war es, diesen wieder mehr aufleben zu lassen. Dazu wurden vier Säulen aufgestellt, die nach und nach immer voller mit Ideen, Wünschen, Forderungen, Motivationen und sonstigen Einfällen beschriftet wurden. Die einzelnen Punkte wurden dann nach einer Kaffeepause mit tollen Gesprächen besprochen. Dabei entwickelten sich wichtige und interessante Diskussionen – begleitet durch Tipps und Ratschläge von einem unserer Dekanatsjugendreferenten der EJ, Hubertus Schaller – , durch die einige Augen geöffnet, gegenseitige Hilfe bei Schwierigkeiten versprochen und gute Ergebnisse erzielt wurden, sodass man spätestens jetzt wieder sehr positiv unserer Vereinszukunft entgegenblicken kann.

Das Abendessen gab jedem noch einmal die Chance, miteinander ins Gespräch zu kommen und den Tag so glücklich und zufrieden ausklingen zu lassen.

Ein besonderer Dank geht an die Organisatoren unseres Mitarbeitertages, dem Jugendreferenten Hubertus Schaller, den Kuchenbackerinnen und Kuchenbackern und dem Koch des köstlichen Abendessen.
IMG_8973

 

Ski- und Snowboardfreizeit 2016

Donnerstag, 11. Februar 2016

SKi home

Zum vierten Mal in Folge fand vom 02. bis 06. Januar 2016 die alljährige Ski- und Snowboardfreizeit statt. Die Freizeit hatte sich im Laufe der letzten Jahre bei den Teilnehmern rumgesprochen, so dass die Gruppe diesmal aus 34 Personen bestand.
Leider mussten aufgrund der begrenzten Kapazität einige „Wartelistler“ in Bamberg zurückbleiben.
Auch diesmal durften wir wieder bei Elisabeth und Gerhard Grader im Freizeithaus Schwaigmühle in Großgmain zu Gast sein, wo wir uns die Tage über sehr wohl fühlten.
Bei nicht ganz so tiefwinterlichen Temperaturen stiegen wir jeden Morgen nach ausgiebigem Frühstück in die Busse, um nach Ellmau/Scheffau auf die Pisten des Skigebiets Wilder Kaiser zu fahren. In Kleingruppen aus Teilnehmern und Mitarbeitern rasten wir die Pisten hinunter und auch Gaudiwürmer und Schneeballschlachten standen auf der Tagesordnung. Am Abend zurück in der Schwaigmühle zauberten Markus uns Sylvia Richter, die als Küchenteam mit auf die Freizeit gefahren waren, für die vom Ski- und Snowboardfahren ausgehungerten Wintersportler sagenhafte Gerichte auf den Tisch. Im Anschluss blieb dann Zeit für gemeinsame Spiele, Lobpreis und Gemeinschaft. Neben einem „Assi-Abend“, an dem jeder bei Kissenschlacht, Sitzdemo und Rübenziehen seine überschüssige Energie „rausschwitzen“ konnte, machten wir uns im Rahmen eines geistlichen Abends Gedanken zum Thema Freundschaft: Zur Freundschaft unter echten Freunden, zur Freundschaft zwischen Gott und uns, aber auch zum allgemein freundschaftlichen Umgang mit unseren Mitmenschen und zu Umgangsformen in der Gesellschaft. Alles in allem waren es fünf sehr abwechslungsreiche, interessante, lustige und wohltuende Tage in Österreich, die uns als viele schöne Erlebnisse noch lange in Erinnerung bleiben werden. Zum Schluss bleibt mir nur noch der Dank an die Mitarbeiter, die über all die letzten Jahre unser Baby „Ski- und Snowboardfreizeit“ zu dem gemacht haben, was es geworden ist – eine Freizeit, die für viele Teilnehmer außergewöhnliche Erfahrungen bedeutete, von toller Gemeinschaft geprägt war und Gottes reichen Segen erfahren durfte. Und natürlich ein großer Dank an alle Teilnehmer und unsere Stammgäste von der erste Stunde an, die ihr uns die letzten Jahre so viel Gutes zurückgegeben habt und uns Jahr für Jahr motiviertet, wieder weiter zu machen. Es waren unvergessliche Zeiten mit Euch auf den Skifreizeiten! Vielen Dank dafür! Vielleicht sieht man sich woanders wieder.
Alles bleibt anders!

Euer Uli + Skifreizeit-Mitarbeiter


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.