Archiv für Mai 2012

Bobengrün 2012

Mittwoch, 30. Mai 2012

Pfingsten bedeutet immer Bobengrün – unabhängig davon ob ich teilnehmen kann oder nicht. Dieses Bekenntnis stammt vom Fernsehjournalisten und Redner bei der Pfingsttagung Peter Hahne. Für tausende regelmäßiger Besucher gilt das ebenfalls und es werden jedes Jahr mehr. Manche Familien sind mit 3 Generationen vertreten. Dabei wird nichts sonderlich spektakuläres geboten. Das Konzept der Veranstaltung hat sich seit mehr als sechs Jahrzehnten nicht wesentlich verändert. Es ist die relaxte Atmosphäre, die Gemeinschaft in den Zeltlagern, das Ausspannen in freier Natur und nicht zuletzt die geistlichen Impulse, die Jung und Alt über die Pfingstage in den Frankenwald zieht. Manche sind über 200 Kilometer geradelt, um teilzunehmen. Wer nicht teilnehmen kann, hat die möglichkeit, über das Internet dabei zu sein. So erreichten Grüße aus aller Welt die Teilnehmer.Seit einigen Jahren vermisst man den berüchtigten Bobengrüner Regen, der das Gelände häufig aufweichte. bei idealen Terperaturen saßen die Leute am Berghang in Klappstühlen, auf Decken oder in der Hängematte umd den Vorträgen oder der Musik zu lauschen. Parallelen zur Bergpredigt werden wach. Die Kinder finden im Wald und auf den Felsen ungeahnte Spielreviere. Im Tal wird während der Pausen spannendes Indacaturnier ausgetragen. Pfingstmontag nach dem Mittagessen zertreut sich die Menge und reist wieder in heimatliche Geielde. „Nächstes Jahr in Bobengrün“ ist dann ein viel gehörter Abschiedsgruß und viele freune sich schon auf Pfingsten 2013.

1. Mai

Samstag, 05. Mai 2012

Das schöne Wetter lud am 1. Mai dazu sich in die Natur aufzumachen. Gemeinsam mit den Freunden aus dem CVJM Altenstein machten wir uns auf zu einer kleinen Runde über den ehemaligen Truppenübungsplatz Ebern, der mittlerweile ein Naturschutzgebiet ist. Unterwegs wurde sich viel unterhalten, pausiert, die Aussicht auf die Stadt Ebern genossen und weitergewandert. Gut, dass man sich zum Mittagessen im Schatten aufhalten konnte. Die Verpflegung mit Leckereien vom Grill und später mit Kaffee und Kuchen ließ keine Wünsche offen. Herzlichen Dank an den CVJM Altenstein, dessen Gastfreundschaft uns zuteil wurde. Ein Kellerbesuch am Abend rundete den gelungenen Ausflug ab.